Tennis kommt nach Gammelsdorf

Am 2. März 1983 fand sich eine stattliche Anzahl von Tennisfreunden im Sportheim ein und gründeten eine Tennisabteilung. Unter ihrem Abteilungsleiter Ulli Fuhrmann ging diese Gruppe tatkräftig ans Werk und errichtete in fast ausschließlicher Eigenleistung, auf dem von der Gemeinde Gammelsdorf für einen zweiten Fußballplatz angepachteten, restlichen Verlängerungsstück, in einer relativ kurzen Bauzeit, zwei herrliche Tennisplätze.

Die offizielle Turnhalleneinweihung erfolgte am 10./11. und 12. Juni 1983. Bei diesem unvergesslichen Erlebnis mit Bierzeltbetrieb auf dem Vorplatz und sportlichen Veranstaltungen der Fußballabteilung und der Schulkinder, würdigte der Bayerische Landes-Sportverband, die Gemeinde Gammelsdorf und Vertreter des Landkreises die Verdienste des Vereines und insbesondere des Vereinsvorsitzenden Rudi Puscher. Sie stellten einmütig die Sportanlage als einmalige Leistung eines relativ kleinen Vereines dar.

Die Bautätigkeiten waren zum Großteil abgeschlossen und der sportliche Bereich stand wieder im Vordergrund des Vereinsgeschehen. Die finanziellen Verbindlichkeiten waren zwar sehr hoch, jedoch durch geschickte Verhandlungen konnten günstige langfristige Kredite ausgehandelt werden. Durch eine Vielzahl von Veranstaltungen wurden in der Folgezeit Gewinne erzielt, um die kurzfristigen Darlehen zurück zu bezahlen.

Das nächste Großereignis im Vereinsleben waren die Feierlichkeiten zum 40jährigen Vereinsbestehen. In der Woche vom 13. bis 20. Juli 1986 wurde den Besuchern die gesamte Sportpalette näher gebracht. Höhepunkt dieser Festtage war neben einem Festabend am Freitag, der Oberbayerische Heimatabend am Samstag im Bierzelt, in dem sich über 700 Personen an Beiträgen, überwiegend aus der Gemeinde erfreuten.

Die letzten Kritiker am Bau der Turnhalle verstummten, als die Gemeinde Gammelsdorf, bedingt durch den Umbau der Grundschule, alle Klassen ausquartieren musste, und als einzige Möglichkeit die vorübergehende Unterbringung in der Turnhalle und im Sportheim blieb. Von Oktober 1986 bis September 1987 war durch diese Unterbringung der Grundschule zwar kein geregelter Hallen- und Sportheimbetrieb möglich, aber die Notwendigkeit wurde von allen Vereinsmitgliedern akzeptiert.

Eine Erweiterung des sportlichen Angebotes erfolgte im Januar 1988. Auf Wunsch einiger Eltern wurde eine Mutter und Kind-Turngruppe gegründet. Organisatorisch wurde diese Gruppe an die Damengymnastik angeschlossen und erfreut sich seither großer Beliebtheit. Erwähnenswert hierbei ist vor allem der unentgeltliche Einsatz von Rudolf und Waltraud Ammer, die diese Gruppe seit der Gründung als Übungsleiter betreuen.

 

So finden Sie uns!

Über uns

Die Fußballvereinigung Gammelsdorf ist mit über 800 Mitglieder der größte Verein in der Gemeinde. Bei uns haben Sie die Möglichkeit in der Fußballabteilung, der Tanzsportgruppe, der Tennisabteilung, bei der Narrhalla und bei der Turnabteilung Sport zu betreiben.


FVgg Gammelsdorf e.V.

Friedrichstraße 1, DE-85408 Gammelsdorf

Sportheim:
+49 8766 555

info@fvgg.de

Abt. Fußball:
E. Pichlmeier, +49 8766 1312
Abt. Narrhalla:
A. Bauer, +49 171 3614061
B. Oberloher, +49 160 94966847
Abt. Tennis:
M. Schmidt, +49 8766 213
B. Neu, +49 8766 407
Abt. Turnen:
P. Fink, +49 8766 233
B. Maier, +49 8766 1335
Abt. Tanzsport:
J. Mittermeier, +49 171 1442109
S. Mengelkamp, +49 8761 6118


Wir freuen uns auf Sie!

Homepage-Sicherheit